Sie benötigen eine Schließanlage für Ihre Firma oder den privaten Haushalt?

Sie wollen Ihre bestehende Schließanlage erweitern oder benötigen neue Zylinder / Schlüssel?


Dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir bieten Ihnen kompetente Fachberatung rund ums Thema Mechanische Schließanlagen und Elektronische Schließanlagen. Kommen Sie gerne für eine Beratung oder Bestellung in unserem Haus vorbei, wir liegen zentral an der B9 Nähe IKEA, in der Ferdinand- Nebel-Str. 8 in Koblenz.

Sollten Sie neue Zylinder oder Schlüssel zu einer bestehenden Schließanlage benötigen können wir Ihnen bei jedem Fabrikat helfen! Bitte denken Sie bei Ihrem Besuch an die Sicherungskarte, ohne Sicherungskarte sind keine Nachbestellungen zu einer Schließanlage möglich. Im Standard Bereich der Profilzylinder ohne Sicherungskarte finden Sie bei uns ein großes Sortiment verschiedener Hersteller und Baulängen direkt vor Ort! Gerne auch gleichschließend umgebaut.

Schlüssel zu Standard Zylinder ohne Sicherungskarte können wir Ihnen sofort vor Ort nachfräsen, gerne können wir Ihnen auch telefonisch eine vor ab Auskunft zur Verfügbarkeit der passenden Rohlinge geben. Eine Übersicht unser Standardprofile finden Sie hier: Profilzylinder und Halbzylinder

Unsere Berater im Bereich der Mechanischen Schließanlagen finden Sie hier. Als Ansprechpartner für den Bereich der Elektronische Schließanlagen stehen Ihnen folgende Kollegen/innen zur Verfügung.

Stefan Hundsdörfer


Telefon +49 (0) 261 / 98164 -12
Telefax +49 (0) 261 / 98164 -55
E-Mail: s.hundsdoerfer@franke-riess.de

Marina Arzdorf


Telefon +49 (0) 261 / 98164 -52
Telefax +49 (0) 261 / 98164 -55
E-Mail: m.arzdorf@franke-riess.de

Julia Klein


Telefon +49 (0) 261 / 98164 -51
Telefax +49 (0) 261 / 98164 -55
E-Mail: j.klein@franke-riess.de

Anton Bleidt


Telefon +49 (0) 261 / 98164 -41
Telefax +49 (0) 261 / 98164 -55
E-Mail: a.bleidt@franke-riess.de

Marina Arzdorf


Telefon +49 (0) 261 / 98164 -52
Telefax +49 (0) 261 / 98164 -55
E-Mail: m.arzdorf@franke-riess.de

Mechanische und Elektronische Schließanlagen von den besten Herstellern


Nachfolgend finden Sie eine Auswahl unserer Partner im Bereich der Elektronischen und Mechanischen Schließanlagen. Durch unsere Partner BKS, Wilka, CES, ABUS, DOM, EVVA, Uhlmann & Zacher können wir Ihnen verschiedene Systeme von Schließanlagen anbieten die genau auf Ihre Bedürfnisse angepasst werden.

Weitere Informationen zu unseren Partner und aktuelle Prospekte finden auch in unserem Franke & Riess Katalogportal.

Zylinderlängen ausmessen


Profilzylinder werden mittig mit einer Gewindeschraube im Türschloss fixiert. Um die Baulänge eines Zylinders auszumessen muss dafür die Länge ausgehend von der Zylindermitte gemessen werden, wie in dem unten eingeblendeten Beispiel. Wenn Sie den Zylinder im ausgebauten Zustand messen achten Sie auch darauf welche Seite nach außen und welche nach innen gerichtet war.

Wenn zusätzlich ein neuer Türbeschlag montiert wird oder es sich um einen Neubau handelt beachten Sie auch die Stärke des Türbeschlages, dieser muss bei der Ermittlung der Baulänge draufgerechnet werden!

Was ist eine Schließanlage


Eine Schließanlage besteht aus mehreren Zylindern die individuelle Zugangsberechtigungen ermöglicht. Anders als bei gewöhnlichen gleichschließenden Zylindern kann man hier bestimmen, welcher Schlüssel welchen Zylinder öffnet. Bei einer Schließanlage gibt es zum Beispiel je nach Art der Schließanlage auch einen Generalschlüssel oder Hauptschlüssel der alle Zylinder in der jeweiligen Anlage schließen kann. Wenn Sie nach einer Beispielkonfiguration einer Schließanlage suchen, bietet unser Lieferant WILKA einen Excel Schließplan-Vordruck an, diesen finden Sie hier: WILKA Excel Schließanlagen Vordruck

Schließanlage mit Sicherungskarte

Schließanlagen sind immer mit einer Sicherungskarte ausgestattet. Diese wird pro Anlage vergeben und nur anhand dieser lassen sich Nachschlüssel und Zylinder direkt beim Fachhandel bestellen. Dadurch wird versichert, dass man die Schlüssel nur auf diesem Wege bekommt. So können Sie sicher gehen, dass Ihr Mieter oder Mitarbeiter keine weiteren unerlaubten Kopien des Wohnungsschlüssels erstellen kann.

Besonders die Generalschlüssel einer Schließanlage müssen vor dem einfachen nachfräsen eines Schlüssels geschützt werden.

Zylinder mit Sicherungskarte

Mechanische Schließsysteme vs. Elektronische Schließsysteme


Mechanisches Schließsysteme

Wie der Name schon sagt, arbeitet dieser Typ der Schließanlage vollkommen mechanisch. Der Zugang in diverse Räume ist über einen herkömmlichen Schlüssel möglich. Alle Schlüssel können wie gewünscht „programmiert“ werden z.B. so das der Schlüssel der Geschäftsführung auf alle Türen schließen kann und der der Mitarbeiter nur auf bestimmte wie WC, Büro oder Kellerräume.

Letztendlich ermöglicht die Schließanlage eine genaue Einteilung der Zugangsberechtigung, ohne für die Mitarbeiter unzählige Schlüssel ausgeben zu müssen.

Im Vergleich zur Digitalen (Elektronischen) Schließanlage, die im nächsten Abschnitt folgt, ist die mechanische Schließanlage die verhältnismäßig einfache und auf kurzer Sicht günstigere Variante.

Bei mechanischen Schließanlagen gestaltet sich allerdings die Änderungen am Schließplan um einiges schwieriger als bei elektronischen Systemen. Zylinder müssen zum Teil komplett ausgetauscht werden wenn sich die Berechtigungen verändern. Sollten Generalschlüssel einer Anlage verloren gehen ist oft ein kompletter Austausch der Schließanlage von Nöten.

Elektronische Schließsysteme

Elektronische Schließanlagen haben auf den ersten Blick viele Vorteile gegenüber der mechanischen Variante. Der Zugang zu den Räumen geschieht nicht über einen Schlüssel sondern über sogenannte Transponder, kleine Chips in denen die Berechtigung auf verschiedenste Türen gespeichert ist. So werden folgende Vorteile geboten:

Verliert ein Mitarbeiter einen Chip, kann die Zugangsberechtigung für diesen Chip in der Software des Schließsystems entfernt werden. Ein Verlust des Schlüssels führt also keineswegs dazu, dass unbedingt ein Austausch von Zylindern erfolgen muss.

Digitale Schließanlagen sind zudem mit Protokollsystemen ausgestattet. Diese erlauben eine einfache Überwachung wichtiger Bereiche in einem Gebäude. Beispielsweise lässt sich damit einfach herausfinden, welcher Schlüssel zu welcher Uhrzeit welches Schloss geöffnet hat.

Ändert sich die Zugangsberechtigungen, lassen sich die Berechtigungen innerhalb der Schlösser über eine Software ganz einfach ändern. Ein Mitarbeiter der mehr oder weniger Berechtigungen erhält kann seinen Schlüssel behalten, so erfolgt kein zunehmender Arbeitsaufwand.

Planung und Einrichtung einer Schließanlage


Die Planung der Schließanlage

Der Schließplan ist der Träger aller Informationen einer Schließanlage: 1. Ausführung der jeweiligen Zylinder 2. Tür-und Raumbezeichnungen 3. Welcher Schlüssel darf wo schließen?

Bevor Sie eine Schließanlage in Auftrag geben, ist eine ausführliche Planung erforderlich. Ein Schließplan muss erstellt werden, worin festgelegt wird welcher Schlüssel welchen Raum schließt bzw. welcher Mitarbeiter welche Zutrittsberechtigung erhält.

Beispiel: Schließanlagenarten

Zentralanlage: Einsatz z.B. in Wohnhäusern, zentrale Türen (Haustür, Kellertür, Tiefgarage usw.) erhalten Zentralzylinder, Bewohner schließen mit Ihrem Einzelschlüssel ihre zentralen Türen, Bewohner können nicht untereinander Türen schließen

Hauptschlüsselanlage: Einsatz in kleinen Unternehmen und Einfamilienhäusern, verschiedene Einzelschließungen, ein Hauptschlüssel für alle Zylinder

Generalhauptschlüsselanlage Einsatz in Hotels, Schulen, Krankenhäusern und Großbetrieben, zusammenführung verschiedener Hauptschlüsselanlagen, Generalhauptschlüssel schließt alle Zylinder der Anlage, Haupt-und Generalschlüssel für einzelne Bereiche

Erläuterung der Zylinderarten

Einzelschließung: Jeder Zylinder hat eine eigene Schließung, der zugehörige Einzelschlüssel schließt den Zylinder

Zentralschließung: Einsatz dieser Zylinder in Zentralen Türen, der zugehörige Einzelschlüssel schließt den Zylinder, verschiedene Einzelschlüssel schließen den Zylinder mit

Mitschließung: Dieser Zylinder ist eine Einzelschließung, der zugehörige Einzelschlüssel schließt den Zylinder, 1 bis 3 verschiedene Einzelschlüssel schließen den Zylinder mit, Funktion wie ein kleiner Zentralzylinder

Gleichschließung: Zylinder mit verschiedenen Bezeichnungen jedoch gleicher Einzelschließung, der zugehörige Einzelschlüssel schließt den Zylinder und den Zylinder mit anderer Bezeichnung

Arten von Schlüsseln

Generalhauptschlüssel: Übergeordneter Schlüssel, schließt alle Zylinder einer Anlage

Hauptschlüssel: Übergeordneter Schlüssel, ist der höchste Schlüssel eines Bereichs, in HS/Z-Anlage der einzige übergeordnete Schlüssel

Gruppenschlüssel: Übergeordneter Schlüssel, Verwendung nur in GHS-Anlagen, ist dem Generalhauptschlüssel untergeordnet